Ankündigung der Lancierung von zwei weltweiten Kampagnen

Heute ist der 5. Jahrestag der Verleihung des Friedensnobelpreises an Liu Xiaobo. Aus diesem Anlass lancieren wir weltweit zwei Kampagnen. Die erste für Aufnahme  des Tiananmen Massakers in das UNESCO Weltdokumentenerbe; die zweite für die Suche nach der Wahrheit über den Verbleib der beiden Tiananmen „Tank Man“.

  1. Kampagne für die Aufnahme des Tiananmen Massakers in das UNESCO Weltdokumentenerbe
  2. Kampagne zur Suche nach den beiden vermissten Tiananmen „Tank Man“.

Die Aufklärung des Tiananmen Massakers und eine objektive Beurteilung der Demokratiebewegung vom 4. Juni 1989 bilden die notwendigen Voraussetzungen für das Selbstverständnis einer Demokratie in China. Um diese zu erreichen soll dem chinesischen Volk jederzeit ein freier Zugang zur Wahrheit des Tiananmen Massakers verschafft werden. Ferner soll dem  chinesischen Volk das Recht gegeben werden, sich frei und offen über das Tiananmen Massaker zu äußern. Seit diesem Massaker herrscht in China eine hohe politische Unterdrückung. Das chinesische Volk genießt weder die Informationsfreiheit noch die Meinungsfreiheit. Wir dürfen nicht die Hoffnung darauf setzen,  dass die regierende Macht in China die Initiative ergreift, eine allumfassende politische Reform in China durchzuführen. Des Weiteren dürfen wir uns auch nicht darauf verlassen, dass die chinesische Regierung freiwillig ihre Schuld hinsichtlich des Tiananmen Massakers zugeben wird.

Glücklicherweise hat das chinesische Volk in den vergangenen 26 Jahren nie aufgehört, Informationen hinsichtlich des Massakers zu sammeln, weiter zureichen und zu verbreiten. Darunter befinden sich ehemalige Protestteilnehmer, Journalisten, Augenzeuge, hohe Beamten der Kommunistischen Partei und sogar Offiziere und Soldaten der Armee, die nach der Verhängung des Kriegsrechts im Einsatz waren.  Die Beweismittel, die bis jetzt geliefert wurden, umfassen Bilder, Videos und Textdokumente. Wir sind der festen Überzeugung, dass eine sorgfältige Aussortierung dieser Daten und die Auffindung von weiteren Beweisen über das Massaker notwendig sind, um für eine objektive und umfassende Beurteilung dieses historischen Ereignisses und für eine gerechte und vom Volk akzeptierte Umwandlung der politischen Strukturen in China zu sorgen. Um diese Arbeit voranzubringen ist die Aufnahme der Dokumente bezüglich des Tiananmen Massakers in das UNESCO Weltdokumentenerbe unumgänglich. Das Tiananmen Massaker hat einen großen Einfluss auf die Weltgeschichte. Die Beiträge des chinesischen Volkes zur Fortbewegung der Weltgeschichte und seine Aufopferung sollte nicht vergessen werden.

Die Verbreitung sämtlicher Informationen zu unserer Kampagne ist ausdrücklich erwünscht! Bitte unseren Koordinatoren Ihre Beweismaterialien  über das Tiananmen Massaker anvertrauen!

Während der Aussortierungsarbeit werden wir Lobbying für die Aufnahme der Dokumente bezüglich des Tiananmen Massakers in das UNESCO Weltdokumentenerbe betreiben.

 

  1. Kampagne zur Suche nach den beiden Tiananmen „Tank Man“

 

Eine der wichtigsten Fotografien des 20. Jahrhunderts ist das ikonenhaften Foto auf der Beijing Changan Avenue: ein einzelner Mann stellt sich einer Panzer-Kolonne entgegen. Dieses Foto ist ein Symbol für das Massaker auf dem Tiananmen-Platz von 1989. Seit über 20 Jahren fragt die Welt: wo ist dieser „Tank Man“? Bis heute weiß man fast nichts über diesen „Tank Man“ namens Wang Weilin; weder von seiner Herkunft noch von seinem Schicksal nach der Heldentat. Gleichzeitig dürfen wir den Panzerfahrer nicht vergessen, der  gegenüber Wang Weilin den Panzer steuerte. Er hat seinen Landsmann nicht getötet, obwohl er den Befehl zum Töten erhielt. Folglich kann man vermuten, dass er den Befehl verweigerte.  Damit hat er sich als ein  Held ausgewiesen. Das amerikanische TIME Magazin schrieb dazu: auf diesem ikonenhaften Bild sind zwei Helden–der unbekannte Mann, der sein Leben riskiert und sich allein gegen eine Panzer-Kolonne stellt, und der Soldat, der den Panzer steuert und sich verweigert, seinen Landsmann zu töten. Die Schicksale der Beiden Männer sind bis heute unbekannt. Aber wir haben die Pflicht, nach den beiden zu suchen.

 

Hiermit lancieren wir eine weltweite Kampagne, Unterschriften für einen Appellbrief an Xi Jinping zu sammeln um ihn aufzufordern, die  Identitäten und den Verbleib der beiden Männer offenzulegen. (Siehe den beigefügten offenen Brief an Xi Jinping.) Bitte unterstützen Sie die Kampagne und unterschreiben Sie den Brief online. Es gibt keine Frist. Wir werden solange Unterschriften sammeln, bis die Wahrheit offen gelegt ist.

 

Schritte zum unterzeichnen:

 

(1)  Gehe zu Http://tinyurl.com/finding2tankmen

(2)  Tragen Sie Ihren Vornamen, Nachnamen, E-Mail-Adresse, Land, Stadt und Postleitzahl ein.

(3)  Wenn Sie Ihre Privatsphäre schützen und Ihre Adresse nicht eintragen wollen, bitte tragen Sie N/A in diesem Bereich.

(4)  Klicken Sie auf „Unterzeichnen“.

 

Hinweis: Wenn mehr als eine Person den gleichen Computer benutzen, der erste Unterzeichner sollte sich nach dem Unterzeichnen abmelden. Dann kann sich der nächste Unterzeichner anmelden.

 

 

Offener Brief an Herrn Xi Jinping

 

Sehr geehrter Herr Xi Jinping:

Als Chinas Staatschef haben Sie versprochen, umfassende Reformen durchzuführen. Um einige grundlegende Probleme zu lösen und die Reformen tatsächlich voranzutreiben, müssen die ungelösten Problemfälle in der Geschichte der VR China offengelegt werden.  Eines davon ist das Tiananmen Massaker.

Das Tiananmen Massaker ist bereits 26 Jahren her, aber die chinesische Regierung hat die ganze Zeit versucht, die Wahrheit über den Tatvorgang zu verschweigen. Die Welt hat bis heute nicht erfahren können, wer der „Tank Man“ ist und was nach seiner Heldentat mit ihm passiert ist.  Das gleiche gilt auch für den Soldat, der den Panzer steuerte. Er hat seinem Gewissen gefolgt und die Tötung seines Landsmannes verweigert.  Auch sein Schicksal nach seiner Befehlsverweigerung ist bisher unbekannt.

Wo sind diese beiden Männer?  Die Welt muss es wissen!

Sehr geehrter Herr Xi, nur Sie sind in der Lage, diese Fragen zu beantworten. Ihre offenen Antworten können beweisen, dass Ihr Versprechen, die Reformen durchzuführen und die Rechtsstaatlichkeit in China durchzusetzen, keine leeren Versprechen sind. Wir appellieren an Sie, die Informationen über den Verbleib der beiden Männer und die Wahrheit des Tiananmen Massakers umgehend offenzulegen. Wenn Sie unseren Appell nachgehen und gleichzeitig den Nobelpreisträger Herrn Liu Xiaobo, der bereits im siebtem Jahr in Gefangenschaft sich befindet und der einzige Nobelpreisträger auf der Welt, der noch gefangen gehalten ist, freilassen, werden Sie China auf dem Weg zur bedeutsamsten Reform führen, mit den Kernwerten der Menschenrechte und Rechtstaatlichkeit. Diese Schritte werden die Herzen sämtlicher Menschen, die direkt oder indirekt durch das Massaker betroffen sind, heilen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Teilnehmende Organisationen:

Initiatives for China/Citizen Power for China

Forum for a Democratic China and Asia

China Republican Party

Inner Mongolia People’s Party

Chinese Alliance for Democracy

Federation for a Democratic China

Alliance of the Guard of Canadian Values

Asia Democratic Foundation

Alliance for a Democratic China

China Social Democratic Party

Chinese Democratic Youth League

Overseas Committee of Chinese Democratic Party

Princeton China Initiatives

The Society of Chinese Students in Germany

China Green Party/Chinese Greens

Hong Kong people’s Power

Beijing Spring

European Council of Mongolia-Uyghur-Tibet-China

European Tibetan Han Cultural Association

China Democracy Party Overseas United Headquarter

Taiwan Labour Front

The Qi’s Cultural Foundation

Taiwan Association for China Human Rights

 

 

 

%d 博主赞过: